Foto auf Leinwand

Der Verkauf von Häusern

In der Zeitschrift Digital Photoshop Ausgabe 1/2012 wurden Fotos auf Leinwände diverser Hersteller genauer unter die Lupe genommen.

In der Wertung wurden die Punkte

Bildqualität mit 50%
Lieferzeit mit 20%
Bestellabwicklung mit 20%
Kosten mit 10%
berücksichtigt.

Fotoleinwände der eigenen Bildmotive vermitteln einen eigenen Charakter. Sie wirken edel und machen Eindruck. Dabei muss allerdings die Qualität stimmen. Ansonsten ist die Freude über das eigene Kunstwerk nur von kurzer Dauer.

Unter den vielen Fotodienstleistern den richtigen zu finden scheint nicht leicht, da es jeden Tag mehr werden und jeder mit perfekter Qualität wirbt. Die Spreu vom Weizen zu trennen hatte folgender Test zur Aufgabe.

Fertigung der Leinwände

Die Fertigung einer Leinwand erfordert einen hohen Anteil an manueller Arbeit und isz nicht vergleichbar mit der maschinellen Herstellung eines Fotos auf Fotopapier. Hier ist wirklich noch Handarbeit gefragt.

Die dazu verwendeten seidenglänzende oder matten Baumwollstoffe haben meist eine Grammatur von 300-350 g/m². Typisch ist die feine Stoffstruktur der Baumwolle mit leicht fühlbaren Vertiefungen und deren Reißfestigkeit und Formstabilität.

Die seidenglänzende Oberfläche ist relativ unempfindlich gegenüber Berührungen und leichter Feuchtigkeit. Umgebungslicht wird leicht reflektiert, so wie man es von Ölgemälden gewohnt ist. Die Fotoleinwände zeichnen sich besonders durch eine hohe Farbbrillanz und Bildtiefe aus.